Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Projektleitung

Frau Eva Jeng

Telefon: 02181 81856-14

Telefax: 02181 81856-29

eMail: bae@awo-berufshilfe.de

 

Kosten

Für dich entstehen keine Kosten. Deine Aus­bildung zahlen wir. Du hast Anspruch auf eine Ausbildungs­vergütung und bist sozial­versichert.

 

Teilnahmevoraussetzungen

Du bist bei der Bundesagentur für Arbeit oder beim Jobcenter gemeldet und wohnst in Grevenbroich. Voraussetzung für eine Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen ist das Erlangen der Ausbildungsreife, die Eignung für die Tätigkeit, die Erfüllung der allgemeinen Schulpflicht sowie der Vermittlungsvorschlag der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters.

 

Ablauf einer Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen

Deine Ausbildung findet in Zusammenarbeit mit einem anerkannten Ausbildungsbetrieb statt. Wie alle Auszubildenden besuchst du zusätzlich die Berufsschule. Die AWO Berufshilfe ist dein Ausbilder.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die AWO Berufshilfe ist durch die CERTQUA nach AZAV zugelassen und nach ISO 9001 zertifiziert:

Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (BaE)

 

Erwirb deinen Berufsabschluss

Du hast keinen Ausbildungsplatz gefunden. Aktuell fehlt dir eine Perspektive, wie es in Zukunft weitergehen soll. Damit du deinen Wunsch nach einer abgeschlossenen Berufs­ausbildung verwirklichen kannst, bietet sich für dich eine Alternative.

Sprich einfach mit der Berufsberatung oder deinem persönlichen Ansprechpartner bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter über eine Berufsausbildung in einer außer­betrieblichen Einrichtung (BaE). Diese können dich für die Teilnahme vorschlagen.

Für deine Ausbildung solltest du Engagement und Motivation sowie Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit mitbringen oder bereit sein, daran zu arbeiten. Die AWO Berufshilfe unterstützt dich dabei.

 

Das bietet dir die Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen:

  • Nachhilfe und Stützunterricht in Theorie und Praxis
  • Vorbereitung auf Klassenarbeiten
  • Prüfungsvorbereitung
  • Nachhilfe in Deutsch
  • Unterstützung bei Alltagsproblemen
  • Vermittelnde Gespräche mit Ausbildern, Lehrkräften und Eltern

Erfahrene Ausbilder, Lehr­kräfte und Sozial­pädagogen begleiten dich solange, bis zur Übernahme in eine betriebliche Ausbildung. Ihr entwickelt zusammen deinen ganz persönlichen Förder­plan und individuellen Ausbildungsverlauf.

 

Mögliche Berufsfelder

  1. Verkehr und Logistik
  2. Dienstleistungen, Wirtschaft und Verwaltung
  3. Metall und Technik
  4. Bau, Architektur und Vermessung

 

Ausbildungsinhalte

Die jeweiligen Ausbildungsinhalte richten sich nach den Ausbildungsordnungen des jeweils angestrebten Berufes.

 

Ausbildungsvergütung

Selbstverständlich erhälst du eine Ausbildungsvergütung. Du bist über deinen Ausbildungsbetrieb sozialversichert.